Keno Erfahrungen – Alle Fakten 2017

Wie funktioniert KENO online – Ein Erfahrungsbericht

Die Geschichte von Keno

Mit seiner mehr als 2.200 jährigen Geschichte dürfte Keno wohl zu den ältesten Glücksspielen der Welt zählen. Erfunden wurde dieses Glücksspiel von Cheung Leung. Der Hintergrund: Bereits ab dem siebten vorchristlichen Jahrhundert wurde die Chinesische Mauer als Bollwerk errichtet, die das Kaiserreich vor den nomadisch lebenden Reitervölkern aus dem Norden schützen sollte. Für ein Bauwerk in diesen Dimensionen – immerhin ist die Chinesische Mauer fast 22.000 Kilometer lang – waren natürlich erhebliche finanzielle Mittel notwendig. Und genau dieses sollten durch das neue Glücksspiel aufgebracht werden. Unsere Tipp24 Erfahrung zeigt, dass dies der beste Anbieter für Keno ist.

Das gleiche Spiel mit anderen Regeln

Allerdings ist das moderne Keno nicht wirklich mit der Urform dieses Glücksspiels zu vergleichen. Zu jener Zeit mussten die Spieler nämlich keine Zahlen, sondern zehn verschiedene chinesische Schriftzeichen aus einem Pool von 120 Zeichen auswählen. Damals wurde Keno auch als das „Weiße Tauben Spiel“ bezeichnet. Dafür gibt es zwei Gründe: Zum einen erfolgte die Ziehung der Gewinn-Zeichen dadurch, dass einige Zeichen von weißen Tauben aus einem Stapel von Briefchen, auf welche die zur Auswahl stehenden Zeichen standen, herausgepickt wurden. Zum anderen wurden die Ergebnisse der Ziehung von Brieftauben in alle Winkel des Reiches gebracht. Auf diese Art erfolgt die Ziehung in verschiedenen asiatischen Regionen übrigens bis zum heutigen Tag.

Keno wird international

Über Jahrhunderte hinweg handelte es sich bei Keno um ein rein asiatisches Glücksspiel-Vergnügen. Dass Keno heute nahezu weltweit verbreitet ist, ist der Einwanderungswelle in die USA zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu verdanken. Damals brachten chinesische Arbeiter Keno mit in die USA, als sie ihr Glück im Land der unbegrenzten Möglichkeiten probieren wollten. In jener Zeit wurde das Spielprinzip so angepasst, dass dieses Spiel auch für Spieler aus der westlichen Welt interessant wurde. So ersetzte man die chinesischen Schriftzeichen durch Zahlen. Zudem wurde die Zahl der möglichen Tipps von 120 auf 80 verringert.

Es sollte allerdings einige Jahre dauern, bis sich Keno tatsächlich großer Beliebtheit in breiteren Kreisen der Gesellschaft erfreuen konnte. Zunächst war Keno in den USA nämlich wegen der damals gültigen Anti-Spielgesetze illegal und blieb ein Freizeitvergnügen für die chinesischen Einwanderer. Dies änderte sich erst in den 1930er Jahren, als Keno unter dem Begriff „chinesische Lotterie“ bekannt wurde.

Das Spielprinzip – Wie funktioniert Keno genau?

Bei Keno handelt es sich um eine Zahlenlotterie, bei der täglich 20 Zahlen aus einer Reihe von 70 Zahlen gezogen werden. Um zu gewinnen, muss der Spieler auf dem Tippfeld zwei bis zehn Zahlen richtig voraussagen. Der große Vorteil im Vergleich zum klassischen Lotto besteht darin, dass der Spieler bei Keno selbst bestimmt, wie viele Zahlen er ankreuzen möchte, welchen Betrag er einsetzen möchte – möglich sind in der Regel Beträge zwischen einem und zehn Euro – und wie oft er mitspielen möchte. So kann der Spieler bei einer, sieben, 14, 21 oder 28 Ziehungen mit seinen ausgewählten Zahlen mitspielen.

Die wichtigsten Infos zu Keno

Der Keno-Spielschein unterteilt sich in fünf verschiedene Tippfelder, auf denen jeweils die Zahlen von 1 bis 70 abgebildet sind. Der Spieler kann auf jedem Tippfeld zwischen zwei und zehn Zahlen ankreuzen. Durch die Anzahl der angekreuzten Zahlen legt der Spieler zugleich auch den „Keno-Typ“ und damit auch seine Gewinnchancen fest. Denn für jeden Keno-Typ gibt es einen eigenen Gewinnplan. Den Spieleinsatz kann der Spieler für jedes Spielfeld individuell festlegen. Möglich sind ein, zwei, fünf oder zehn Euro. Bei einem Einsatz von einem Euro haben die Spieler die Chance auf einen Gewinn von bis zu 100.000 Euro – bei zehn Euro sind sogar zehn Millionen Euro möglich. Hier liegt die Gewinnchance bei 1 zu 2.147.181.

Die Ziehungen bei Keno finden ganzjährig jeden Tag – auch an Feiertagen – statt. Der Spieler kann auf dem Tippschein ankreuzen, an wie vielen Ziehungen er teilnehmen möchte. Möglich sind zwischen zwei und 28 Ziehungen. Darüber hinaus gibt es bei Keno die Zusatzlotterie Keno plus 5. Hierbei handelt es sich um eine Auslosung, die unabhängig vom eigentlichen Keno durchgeführt wird und einem eigenen Gewinnplan folgt. Online-Spieler müssen übrigens ihre Gewinnzahlen nicht einmal selbst auswählen. Sie haben die Möglichkeit, einen Zufallstipp abzugeben. In diesem Fall ermittelt ein Zufallsgenerator die Zahlen automatisch für den Spieler.

Wie oft wird Keno gespielt?

Grundsätzlich haben Spieler, die sich für die Teilnahme an Keno-Ziehungen entscheiden, täglich die Chance auf einen Gewinn in Höhe von bis zu einer Million Euro. Denn anders als beim klassischen Lotto, wo es nur eine wöchentliche Ziehung gibt, erfolgt die Ziehung bei Keno täglich. Die Spieler müssen ihren Tipp lediglich bis spätestens 18:50 Uhr abgegeben haben. Versäumen sie den Annahmeschluss, nimmt ihr Tippschein automatisch an der Ziehung am nächsten Tag teil. Sobald die Ziehung erfolgt ist, werden die Gewinnzahlen unmittelbar auf verschiedenen Plattformen im Internet veröffentlicht. Zusätzlich werden die Gewinner von den Veranstaltern per E-Mail benachrichtigt. Die tägliche Ziehung erfolgt – auch an Feiertagen – um Punkt 19:10 Uhr unter staatlicher Aufsicht. Um den Spielern aus Deutschland ein Höchstmaß an Seriosität bieten zu können, erfolgen die Ziehungen für den deutschen Markt nicht im Ausland, sondern in Hessen.

Keno kann variabel gespielt werden

Spieler, die sich die tägliche Gewinnchance nicht entgehen lassen wollen, können mit einem Tippschein an 28 aufeinanderfolgenden Ziehungen teilnehmen – allerdings immer mit denselben Zahlen und demselben Einsatz. Dieser kann jedoch für jedes Spielfeld auf dem Tippschein individuell bestimmt werden. Will ein Kunde nicht täglich, sondern nur gelegentlich spielen, empfiehlt sich hingegen ein Tippschein für die Einzel- oder Zweifachziehung. Der Spieler hat dann die Möglichkeit, für jeden Tipp die Zahlen und Einsätze individuell festzulegen und beeinflusst damit auch, wie hoch seine Gewinnchancen sind. Denn in welchem Keno-Typ der Spieler spielt, richtet sich danach, wie viele Zahlen er auf den Spielfeldern ankreuzt.

Möglich sind zwischen zwei und zehn Zahlen. Darüber hinaus werden die verschiedenen Keno-Typen in unterschiedliche Klassen eingeteilt. Der Keno-Typ zehn, bei dem der Spieler zehn Zahlen ankreuzt, hat insgesamt sieben verschiedene Spielklassen mit jeweils unterschiedlichen Gewinnchancen. Insgesamt gibt es beim Keno 36 Spielklassen, was dieses Glücksspiel im Vergleich zu anderen Zahlenlotterien äußerst flexibel macht. Ein Spiel mit System ist im Keno allerdings nicht möglich.

Kann ich Keno mit einem Dauerschein spielen?

Einen Dauerschein wie ihn die Spieler vom klassischen Lotto her kennen, gibt es bei Keno nicht. Sie können aber sehr wohl eine Laufzeit auswählen und dadurch an einer bestimmten Anzahl Ziehungen teilnehmen. Keno-Spieler können eine Teilnahme an zwei, vier, fünf, sechs, sieben, 14, 21 oder 28 Ziehungen wählen. Möchte ein Spieler nur an einer Einzelziehung teilnehmen, lässt er das Feld „Laufzeit“ einfach leer. Eine genaue Erklärung zu dem Thema finden Sie auf der Seite von Lotto SH.

Das Keno-Abo

Zusätzlich gibt es auf dem Tippschein ein Feld „Abo“. Kreuzt der Spieler dieses an, nimmt der Spielschein während der festgelegten Abo-Laufzeit automatisch an jeder einzelnen Ziehung teil. Die automatische Abgabe erfolgt allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen: So darf weder eine Spiel- noch eine Kontosperre gegen den Spieler vorliegen und er darf das vorher festgelegte Spiellimit nicht überschreiten. Natürlich muss auch das Kundenkonto ausreichend gedeckt sein, damit der jeweilige Einsatz abgebucht werden kann. Alternativ können die Einsätze aber auch per Lastschrifteinzug vom regulären Bankkonto des Kunden abgebucht werden.

Spieler, die ihr Abo verlängern möchten, finden die wichtigen Informationen und Daten für ihre Abos unter dem Menüpunkt „Meine Abonnements“. Wer sich für ein Abo ohne Lastschrift entscheidet, sollte darauf achten, dass sein Kundenkonto ausreichend gedeckt ist. Sollte das nicht der Fall sein, informiert der Anbieter den betreffenden Kunden per E-Mail darüber, sobald geprüft wurde, ob die Einsätze vom Kundenkonto abgezogen werden können. Das Abo endet automatisch, sofern zum Zeitpunkt der Verlängerung die Bezahlung nicht erfolgreich abgewickelt werden kann. In diesem Fall erhält der Kunde ebenfalls eine Benachrichtigung per E-Mail, zusätzlich entfernt der Anbieter das betreffende Abo aus der Abonnement-Übersicht. Der Kunde kann das Abo aber auch von sich aus zu jedem beliebigen Zeitpunkt beenden. Dann nimmt der betreffende Spielschein nur noch bis zum Ende der Laufzeit teil.

Was ist die Zusatzlotterie Keno plus5?

Bei Keno plus 5 handelt es sich um eine zusätzliche Nummernlotterie, die unabhängig von den regulären Keno-Gewinnzahlen ausgelost wird und einem eigenen Gewinnplan folgt. Keno plus 5 kann allerdings ausschließlich gespielt werden, wenn der Spieler einen Keno-Tippschein abgibt. Damit die Spieler an Keno plus 5 teilnehmen können, befindet sich auf jedem Keno-Schein eine fünfstellige Losnummer. Der Spieler kann umso mehr Geld gewinnen, je mehr Ziffern dieser Nummer mit der gezogenen Gewinnzahl in der richtigen Reihenfolge übereinstimmen. Sofern sämtliche Ziffern der Losnummer mit der Gewinnzahl übereinstimmen, gewinnt der Spieler 5.000 Euro. Und die Chancen auf diesen Extra-Gewinn stehen nicht einmal allzu schlecht, sie liegen nämlich bei 1:100.000.

Das Beste daran: Selbst wenn nur die letzte Ziffer mit der Zahlenreihe der Gewinnzahl übereinstimmt, erhält der Spieler einen Gewinn, mit dem der Einsatz für die zusätzliche Lotterie mehr als hereingeholt ist. Denn der Einsatz für Keno plus 5 beläuft sich auf lediglich 0,75 Euro. Dafür winken allerdings auch satte Gewinnchancen: Bei einer richtigen Endziffer erwartet den Spieler ein Gewinn in Höhe von zwei Euro, bei zwei richtigen Endziffern sind es immerhin bereits fünf Euro. 50 Euro gibt es für drei richtige Endziffern, 500 Euro für vier und eben 5.000 Euro, sofern alle Zahlen mit der Gewinnzahl übereinstimmen.

Bei Keno plus 5 hat der Spieler also im Gegensatz zum regulären Spiel nicht die Möglichkeit, den Einsatz variabel zu gestalten und damit seinen möglichen Gewinn zu erhöhen. Die Ziehung der Keno plus 5 Gewinnzahl erfolgt ebenfalls täglich gegen 19:10 Uhr in Wiesbaden in den Räumlichkeiten der Lotterie Treuhandgesellschaft mbH.

Wird die Keno Ziehung live übertragen?

Die Keno-Ziehung wird täglich „Live on tape“ im Internet übertragen und von Annett Fleischer moderiert. Live on tape bedeutet, dass die Ziehung live aufgenommen, jedoch mit einer geringen Zeitverzögerung ausgestrahlt wird. Der Grund: Sowohl der automatische Schnitt als auch die Komprimierung der Daten dauern etwa eine Minute. Die Übertragung ins Netz startet also, während die Ziehung noch läuft. Die Spieler können dadurch nahezu in Echtzeit verfolgen, ob sie richtig getippt haben oder nicht.

So funktioniert die Ziehung

Das Ziehungsgerät für die Keno-Gewinnzahlen, die sogenannte Keno-Pyramide, befindet sich in der Zentrale von Lotto Hessen. Hierbei handelt es sich um einen weltweit einzigartigen Zufallsgenerator, der keinerlei Verbindung nach außen besitzt. Dadurch kann Lotto Hessen gewährleisten, dass keinerlei Möglichkeiten zur Manipulation bestehen. Deshalb ist das Ziehungsgerät nicht einmal mit einer externen Stromquelle verbunden, sondern bezieht die Energie aus einer Lichtquelle. Die Ermittlung der Gewinnzahlen erfolgt schließlich im Beisein des Ziehungsleiters sowie von Aufsichtsbeamten. Vom Ziehungsgerät aus werden die gezogenen Zahlen schließlich auf einen Computer übertragen, auf dessen Bildschirm sie visualisiert werden.

Die Liveübertragung der Ziehung erfolgt übrigens vollautomatisch. So werden die Zahlen direkt von der Keno-Pyramide aus an den Keno-TV-Server weitergeleitet. Auf diesem Server wird die Ziehungssendung ebenfalls automatisch generiert und direkt ins Netz übertragen. Das Generieren der Sendung erfolgt folgendermaßen: Auf dem Server befinden sich digitale Bild-, Video- und Sounddateien, die den zur Auswahl stehenden Zahlen entsprechen. Sobald eine Zahl gezogen ist, wird die jeweilige Sequenz direkt hinter die vorangegangene Sequenz geschnitten. Ergänzt wird dieser Teil der Live-Sendung von einer An-, Zwischen- und Abmoderation.

Die Keno Statistik

Vielleicht haben Sie schon einmal vom „Gesetz der großen Zahlen gehört“? Bei diesem mathematischen Gesetz handelt es sich um einen Begriff aus der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Dieses Gesetz besagt, dass sich die relative Wahrscheinlichkeit eines Zufallsergebnisses um eine bestimmte theoretische Wahrscheinlichkeit stabilisiert, sofern das Zufallsexperiment stets unter denselben Voraussetzungen durchgeführt wird. Das wohl bekannteste Beispiel für die Gültigkeit des Gesetzes der großen Zahlen ist der Wurf einer Münze. Zwar kann es durchaus vorkommen, dass die Münze mehrfach hintereinander mit der Kopf- oder der Zahlseite nach oben landet, jedoch liegt die Wahrscheinlichkeit für jede Variante bei 1 zu 2, also exakt 50 Prozent. Je öfter die Münze geworfen wird, umso mehr nähert sich das Ergebnis an diesen Wert an.

Das Gesetz der großen Zahlen findet beim KENO Anwendung

Das Gesetz der großen Zahlen findet beim KENO Anwendung

Der Schweizer Mathematiker und Physiker Jakob I. Bernoulli hatte das Gesetz der großen Zahlen erstmals anno 1689 formuliert, die Veröffentlichung erfolgte allerdings erst posthum im Jahr 1713. Eine praktische Anwendung hat das Gesetz der großen Zahlen nicht nur für Freunde des Glücksspiels, die ihr ganz persönliches Spielsystem entwickeln wollen, sondern auch in vielen anderen Bereichen. Eine äußerst große Bedeutung spielt es etwa im Versicherungswesen, weil sich mit Hilfe des Gesetzes der großen Zahlen der künftige Schadensverlauf im Vorfeld zumindest ungefähr einschätzen lässt. Der Grund: Je mehr Personen oder Güter von einem bestimmten Schaden bedroht sind, umso weniger Einfluss hat der Zufall auf den Verlauf.

Unsere Favoriten beim KENO spielen

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe Anbieter im Internet, bei denen die Kunden verschiedene Varianten von Lotto oder Keno spielen können. Die Einsätze bei allen Anbietern sind im Wesentlichen gleich, jedoch unterschieden sich die verschiedenen Anbieter geringfügig, was den Service und mögliche Bearbeitungskosten angeht. Während die einen Anbieter auf zusätzliche Gebühren verzichten, verlangen andere wiederum zusätzlich zum Einsatz eine Bearbeitungsgebühr pro Feld. Auch wenn es sich nur um geringe Centbeträge handelt, lohnt sich für die Spieler ein Vergleich der Anbieter, bevor sie ihre Tipps abgeben. Das gilt insbesondere für Spieler, die öfter spielen wollen und Tipps auf mehrere Spielfelder zugleich abgeben. In diesem Fall können sich nämlich die scheinbar geringen Kosten im Lauf der Zeit zu einem stattlichen Betrag addieren. Und auch die zusätzlichen Serviceleistungen und Boni sind für so manchen Kunden der Online-Anbieter ein äußerst willkommenes Extra, das sie gern mitnehmen und so noch mehr Spielspaß genießen können.

Keno spielen bei Lotto.de

Bei Lotto.de handelt es sich um die gemeinsame Online-Plattform der 16 Lotteriegesellschaften, die im Deutschen Lotto- und Totoblock zusammengeschlossen sind. Die Besucher der Plattform müssen zunächst lediglich ihren Schein ausfüllen und anschließend ihre Postleitzahl eingeben. Daraufhin werden sie an die jeweils zuständige Landesgesellschaft weitergeleitet. Dort geben sie schließlich ihren Schein ab und bezahlen den Einsatz. Neben Keno können Sie bei Lotto.de ausserdem das klassische 6 aus 49, sowie Glücksspirale und den EuroJackpot spielen. Einen ausführlichen Test zu Lotto.de finden Sie hier.
Lotto.de Keno Kosten

Für jeden Spielauftrag wird eine Bearbeitungsgebühr von 0,30 Euro fällig, wobei Kombi-Aufträge als zwei Spielaufträge gewertet werden. Für Die Plus5 Teilnahme werden zusätzliche 0,75 Euro verlangt.

Spielfelder1€ Einsatz1€ Einsatz5€ Einsatz5€ Einsatz10€ Einsatz10€ Einsatz
ohne plus5mit plus5ohne plus5mit plus5ohne plus5mit plus5
11,30 €2,05 €5,30 €6,05 €10,30 €11,05 €
22,30 €3,05 €10,30 €11,05 €20,30 €21,05 €
33,30 €4,05 €15,30 €16,05 €30,30 €31,05 €
44,30 €5,05 €20,30 €21,05 €40,30 €41,05 €
55,30 €6,05 €25,30 €26,05 €50,30 €51,05 €
Fazit zu Lotto.de Keno:

Lotto.de darf deshalb als äußerst seriöser Anbieter gelten, der auch größten Wert auf die Spielsuchtprävention und den Spielerschutz legt. Vor allem die Aspekte „Kundendienst“ und „Sicherheit“ haben dazu beigetragen, dass Lotto.de vom Nachrichtensender N24 und der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien zum besten Lottoanbieter 2016 im Internet gekürt wurde.

Keno spielen bei Lottobay

Auch die Lottobay GmbH mit Sitz in Hamburg, die als offizieller Partner des Deutschen Lotto- und Totoblock (DLTB) firmiert, handelt es sich um einen äußerst seriösen Anbieter. Neben Keno können die Besucher auf der Plattform auch an zahlreichen weiteren Lotterien teilnehmen, beispielsweise an der Süddeutschen und der Norddeutschen Klassenlotterie. Als besonderes Extra für die Kunden bietet Lottobay die Möglichkeit an, sich einer Spielgemeinschaft anzuschließen. Hierbei haben maximal 40 Spieler die Möglichkeit, anteilig an bis zu 140 Spielreihen teilzunehmen. Dadurch erhöhen sich natürlich die Gewinnchancen beträchtlich, wenngleich die Gewinne mit den anderen Spielern geteilt werden müssen. Einen ausführlichen Erfahrungsbericht zu Lottobay finden Sie hier.

Lottobay Keno Kosten

Für jeden Spielauftrag wird eine Bearbeitungsgebühr von 0,60 Euro fällig, wobei Kombi-Aufträge als zwei Spielaufträge gewertet werden. Für Spielgemeinschaften beträgt die Bearbeitungsgebühr 6,95 Euro je Schein.

Spielfelder1€ Einsatz 1€ Einsatz 5€ Einsatz5€ Einsatz10€ Einsatz10€ Einsatz
 ohne plus5mit plus5ohne plus5mit plus5ohne plus5mit plus5
11,25 €2,00 €5,25 €6,00 €10,25 €11,00 €
22,25 €3,00 €10,25 €11,00 €20,25 €21,00 €
33,25 €4,00 €15,25 €16,00 €30,25 €31,00 €
44,25 €5,00 €20,25 €21,00 €40,25 €41,00 €
55,25 €6,00 €25,25 €26,00 €50,25 €51,00 €
Fazit zu Lottobay Keno:

Bei Lottobay handelt es sich um einen renommierten Partner vom staatlichen Lotto. Sicherheit und Seriosität sind für den Spieler als gewährleistet. Besonders attraktiv ist bei Lottobay sicherlich die Möglichkeit, an Spielgemeinschaften teilzunehmen, um die Chance auf einen Gewinn zu erhöhen.

Keno spielen bei Tipp24

Tipp24 wird von vielen Kunden als bester Lottoservice im Netz geschätzt. Dazu trägt nicht nur der freundliche und kompetente Kundenservice bei, sondern auch so manches Service-Extra. Keno-Spieler, die mit ihren Zahlen keinen Treffer landen, können beispielsweise trotzdem gewinnen: Haben sie neun oder zehn Zahlen ohne Treffer getippt, bekommen sie den doppelten Einsatz. Bei acht angekreuzten Zahlen ohne Treffer immerhin noch den Einsatz zurück. Wir haben Tipp24 ausführlich getestet, das Ergebnis finden Sie hier.

Tipp24 Keno Kosten
Fazit zu Tipp24 Keno:

Tipp24 punktet vor allem durch seine Kundenfreundlichkeit. Zudem können sich Keno-Spieler bei Tipp24 über „Trostpreise“ freuen, wenn ihnen Fortuna bei einer Ziehung so gar nicht hold gewesen sein sollte.

Unser Fazit: Der Beste Keno Anbieter ist Tipp24

Obwohl die Konkurrenz durch die staatlichen Gesellschaften groß ist, darf sich Tipp24 zu Recht als bester Lotto-Anbieter im Netz bezeichnen. So überzeugt Tipp24 nicht nur mit einer äußerst übersichtlich gestalteten Homepage, durch die der Besucher im Grunde selbsterklärend navigieren kann, sondern auch durch die große Auswahl an Spielangeboten, niedrigen Kosten und einen kompetenten Kundenservice, der kostenlos auf verschiedenen Kanälen zu erreichen ist. So steht der Kundenservice montags bis samstags täglich von 9 bis 21 Uhr telefonisch, per Mail oder über das Kontaktformular zur Verfügung und hilft bei Fragen oder Problemen kompetent und schnell weiter.

Zudem werden bereits alle wichtigen Fragen, die für den Spieler von Interesse sind, auf der Startseite beantwortet. So wird ausführlich erklärt, welche Lotterien angeboten werden und wie hoch der Jackpot ist. Erläutert wird außerdem, wo der Seitenbesucher die aktuellen Quoten und Lottozahlen finden kann. Damit überzeugt die Homepage von Tipp24 in puncto Benutzerfreundlichkeit voll und ganz. Positiv fällt darüber hinaus auf, dass alle angebotenen Lotterien und Spiele ausführlich und leicht verständlich erklärt werden.

Weil das chinesische Keno gerade für Neulinge in der Welt des Glücksspiels auf den ersten Blick etwas kompliziert erscheint, wird unter der entsprechenden Rubrik neben den Gewinnchancen auch das Spielprinzip erläutert. Wer also einmal sein Glück mit Keno versuchen möchte, findet hier eine maßgeschneiderte Anleitung, die es ihm ermöglicht, den entsprechenden Tippschein innerhalb von wenigen Minuten auszufüllen und abzuschicken. Und das Beste: Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Spieler, die keinen Treffer landen, entweder ihren Einsatz zurück oder können sich sogar dennoch über einen kleinen Gewinn freuen. Tipp24 zahlt Spielern, die mit acht angekreuzten Zahlen keinen Treffer landen, den Einsatz zurück. Wer mit neun oder zehn Feldern ohne Treffer spielt, bekommt sogar den doppelten Einsatz zurück.